Gesundheit, Geld, Gemütlichkeit – und dann?

Wer Familie, Arbeit und eine schöne Wohnung hat, kann mit seinem Leben zufrieden sein. Doch Rückenschmerzen, Streit mit den Nachbarn oder das Elbe-Hochwasser machen schnell deutlich, dass das Leben auf der Erde nicht perfekt ist. Und doch gibt es ihn, den perfekten Ort…

»[…] und Gott wird alle Tränen von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, und weder Leid noch Geschrei noch Schmerz werden mehr sein.«
Die Bibel, Offenbarung 21, 4

In der Bibel steht, dass Gott uns Menschen geschaffen hat, uns liebt und eine persönliche Beziehung mit uns haben möchte. Von ganzem Herzen wünscht er sich, dass wir das eigentliche Ziel unseres Lebens erreichen – die ewige Gemeinschaft mit ihm. Im Himmel gibt es weder Einsamkeit, noch Krankheit oder Naturkatastrophen.

Leider gibt es ein Problem. Wer stirbt, kommt nicht automatisch in den Himmel.
Warum? Und wie komme ich doch dorthin?

In der Bibel findest du folgende Antwort:

1. Gott ist heilig

»[…] ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig!«
3. Mose 11, 44

Weil Gott heilig ist, ist auch der Himmel ein Ort, wohin ausschließlich perfekte Menschen kommen. Genau das ist das Problem:

2. Der Mensch ist nicht heilig

»Denn wenn jemand das ganze Gesetz hält und sündigt in einem Gebot, der ist ganz schuldig.«
Jakobus 2,10

Unsere Fehler trennen uns von Gott und damit auch von einem Leben im Himmel. Es gibt keinen Menschen, der noch nie gelogen oder gelästert oder anstößige Gedanken gehabt hat. Sünde ist auch, wenn wir Gott ignorieren.

Kein Mensch kann sich den Eintritt in den Himmel verdienen: weder mit guten Taten noch mit religiösen Riten wie der Taufe, Gebet oder Gottesdienstbesuch. Gute Taten sind Gott wichtig, aber sie bringen uns nicht in den Himmel.

Wer ohne Gott lebt, bleibt auch nach seinem Tod von ihm getrennt. Die Bibel beschreibt die Hölle an mehreren Stellen. Sie ist ein Ort der Qual und der Finsternis. Dort ist nichts Gutes zu finden.

Gott selbst hat den einzigen Weg geschaffen, damit wir heilig vor ihm dastehen und in den Himmel kommen können.

3. Jesus Christus bezahlt die Schuld

»Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern das ewige Leben hat.«
Johannes 3,16

Dafür musste Jesus, der selbst sündlos war, alle vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Sünden der Menschen auf sich nehmen. Jesus erlitt nicht nur die körperlichen Schmerzen, die ihm durch die Peitschenhiebe und den Tod am Kreuz zugefügt wurden. Er ertrug auch den Hass, den sein Vater ihn spüren ließ, weil unsere Sünden auf ihm lagen.

Jesus ist für uns gestorben, aber er blieb nicht im Grab. Gott hat ihn wieder lebendig gemacht und in den Himmel geholt, wo er jetzt herrscht.

4. Der Glaube an Jesus Christus macht dich heilig

»Denn wenn du mit deinem Mund bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, dann wirst du gerettet werden.«
Römer 10,9

Der Glaube an Jesus Christus ist der einzige Weg, dass du vor Gott heilig dastehst und in den Himmel kommst.

Dazu gehört, dass du dir eingestehst, nicht fehlerfrei zu sein. Wenn du deine Sünden ehrlich bereust und dich darauf verlässt, dass Jesus am Kreuz ein für alle mal für deine Schuld bezahlt hat, dann sind dir deine Sünden vergeben.

5. Dein neues Leben mit Jesus

»So legt nun von euch ab, was den früheren Lebenswandel betrifft, den alten Menschen, der durch die trügerischen Begierden zugrunde geht. Werdet aber erneuert im Geist eurer Gesinnung und zieht den neuen Menschen an, der nach Gott in wahrhaftiger Gerechtigkeit und Heiligkeit geschaffen ist.«
Epheser 4,22-24

Jesus lebt und wünscht sich eine persönliche Beziehung zu dir. Er möchte Herr deines Lebens sein. Er will dich sicher am Ziel, im Himmel, ankommen lassen. Er möchte deinen Glauben stärken, dich bei Entscheidungen leiten und dir helfen so zu leben, wie es Gott gefällt.

Wie kannst du Jesus immer besser kennenlernen und eine persönliche Beziehung zu ihm haben? Du kannst jederzeit mit Jesus reden – er hört dich immer und überall. Jesus antwortet dir in der Regel durch sein Wort oder andere Christen. Daher sind Bibellesen, das Hören von Predigten und die Gemeinschaft mit Christen sehr wichtig.

 … und dann?

Hat dich das, was du gerade gelesen hast, angesprochen? Hast du noch Fragen? Oder bist du neugierig geworden, wie Christen in einer Gemeinde leben? Dann schreib uns eine Nachricht oder komm diesen Sonntag 10.30 Uhr zum Gottesdienst ins Forum Hoffnung und sprich uns an.

Du bist herzlich eingeladen!

 

Jesus Christus starb für dich.
An deiner Stelle, für deine Sünden und zu deiner Errettung.

0 Kommentare

Ein Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*