Rückblick auf das Teens-SoLa

Das diesjährige Teens-SoLa war ein ›VIVA LA REFORMATION‹. In unserer Story begaben sich die Teenager als Mönche und Nonnen in vier unterschiedlichen Klöstern (Schwachianer, Schlaffianer, Schusselianer & Stussianer) auf die Reise in die Gegend nach Grillenburg, wo man streng erzgrilltonisch lebt. Hier trafen sie auf den Reformator Jakob Wurzel, welcher sie zu einem geheimen Treffen eingeladen hatte.

Im Laufe der Woche wurden die streng religiösen Strukturen der Klöster aufgebrochen und die Mönche und Nonnen entdeckten ihre Mündigkeit. Gemeinsam mit ihrem Freund Jakob Wurzel erlebten sie die Freiheit und Freude in Jesus. Sie stellten sich der großen Aufgabe, das Neue Testament in einer stillen Kammer rund um die Uhr abzuschreiben. Dies alles gefiel Papst Gregorian dem 237. überhaupt nicht, sodass er den Reformator auf dem Scheiterhaufen hinrichten ließ (das war allerdings eine Vogelscheuche). – Der Mensch kann zwar getötet werden, aber nicht Christus, unsere Hoffnung der Herrlichkeit, welcher den Tod besiegt hat! Wir sind Reformatoren in unserem Alltag!

SOLA SCRIPTURA. SOLA GRATIA. SOLA FIDE. SOLUS CHRISTUS. SOLI DEO GLORIA.

Unsere Story war angelehnt an das Leben des tschechischen Reformators Jan Hus.