Miriam Vollrath

 

„An meinem Beruf liebe ich, dass er nicht nur ein Job, sondern Berufung ist. Mein Herz schlägt dafür, Menschen ein Stück ihres Weges zu begleiten und gemeinsam mit ihnen auf einer Reise zu Gott und seiner Berufung für ihr Leben zu sein. Ich wünsche mir für diese Gemeinde, dass sie ein Ort der Hoffnung ist – denn Hoffnung bedeutet für mich, dass es noch ein MEHR an Frieden, Freude, Freiheit, Liebe und Leben zu entdecken gibt.“ (Miriam „Miri“ Vollrath, Referentin für Jugend, Kinder und Lobpreis)